dieUmweltDruckerei veranstaltet Spendenradtour


Zwischen Polen und Weißrussland liegt der letzte Tieflandurwald Europas. Über 8.000 Jahre war der Urwald von Bialowieza nahezu unberührt, doch nun wird in Teilen des Waldes abgeholzt. Dr. Riemer von der UmweltDruckerei fährt nun mit einem Bambusfahrrad weit über 1.000 Kilometer von Hannover bis nach Bialowieza, um auf die Baumfällungen aufmerksam zu machen und um Spenden für den Waldschutz zu sammeln.

Der Urwald dient den Biologen als Referenzwald und ausgewählte Waldgebiete sind zurecht als Weltnaturerbe der UNESCO erklärt worden. Doch sind eben nicht alle Bereiche des Waldes als Biosphärenreservat geschützt. In den nicht geschützten Gebieten fällt die polnische Regierung seit 2012 Bäume und verweist auf deren Borkenkäferbefall und das sie deshalb gerodet werden müssten. Umweltverbände wie Greenpeace und der WWF sehen das allerdings ganz anders und sehen in den Baumfällungen nichts weiter als eine lukrative Einnahmequelle.

Aktuelles

Eine Tragödie

##10 FEB 2020##Auf den Tag genau nur eine Woche nachdem einer der Herausgeber des Mondberge-Magazins die Hirwa-Berggorilla-Familie im…

Mehr Lesen

Totgesagte leben länger

##3 FEB 2020##Als die letzte Galapagos-Riesenschildkröte „Lonesome George“ (einsamer George“) im Juni 2012 verstorben war, galt die gesamte Art für…

Mehr Lesen

Berggorilla-Population steigt auf 1.063 Individuen

##18 DEZ 2019##Endlich mal wieder gute Nachrichten für den Artenschutz! Eine neue Zählung im Bwindi-Wald in Uganda und im direkt angrenzenden…

Mehr Lesen

Unsere Sponsoren