TV-Doku am 25. Juli auf ARTE: Gorillas unter Stress

© Susanne Maria Krauß

Alles hat zwei Seiten … Ende 2018 ging eine großartige Nachricht um die Welt: Die Zahl der Berggorillas ist auf mehr als 1.000 gestiegen! Nach der jüngsten Zählung werden aktuell 1063 Individuen vermeldet! Doch in dieser seltenen Erfolgsstory beim Schutz bedrohter Tierarten zeigen sich jetzt auch Schattenseiten. Was passiert, wenn die Population wächst, ihr Lebensraum aber nicht?

Die letzten Berggorillas der Erde leben in nur zwei sehr kleinen Schutzgebieten im östlichen Afrika. Zum einen an den Hängen der Virunga-Vulkane zwischen Ruanda, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo, zum anderen im Bwindi-Wald in Uganda. Zwei kleine, grüne Inseln – umgeben von Gebieten, die eine der höchsten Bevölkerungsdichten Afrikas aufweisen. Abwandern können die Tiere nicht.

Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut in Leipzig, darunter auch unsere Mondberge-Projekt-Partnerin Martha Robbins, und dem Dian Fossey Gorilla Fund stellten fest, dass die Gorilla-Gruppen heute deutlich häufiger aufeinander treffen, als früher. Und solche Begegnungen enden oft in aggressiven, teils auch tödlichen Kämpfen. Jüngste Analysen von Kotproben sowie Langzeitbeobachtungen bestätigten, dass das Stress-Niveau der Tiere deutlich ansteigt. Wo liegen die Grenzen beim Artenschutz und wie reagieren die Experten auf diese neuen Herausforderungen?

Die Wissenschafts-Dokumentation von Susanne Krauß zeigt in beeindruckenden Bildern aus Ruanda und Uganda das Leben der letzten freilebenden Berggorillas und präsentiert provozierende Erkenntnisse der erfolgreichen Schutzbemühungen. Am Ende steht die Frage nach der Zukunft des Zusammenlebens von Mensch und Tier.

Sendetermin: Samstag, 25. Juli 2020, 22 Uhr.

Anschließend auch in der Mediathek unter  https://www.arte.tv/de

Aktuelles

Pablo Escobars „Cocaine Hippos“

##5 APR 2020##Als ein Sondereinsatzteam den Drogenbaron Pablo Escobar vor 27 Jahren niederschießt und seine 7000 Fußballfelder große Hacienda Nápoles…

Mehr Lesen

Eine Tragödie

##10 FEB 2020##Auf den Tag genau nur eine Woche nachdem einer der Herausgeber des Mondberge-Magazins die Hirwa-Berggorilla-Familie im…

Mehr Lesen

Totgesagte leben länger

##3 FEB 2020##Als die letzte Galapagos-Riesenschildkröte „Lonesome George“ (einsamer George“) im Juni 2012 verstorben war, galt die gesamte Art für…

Mehr Lesen

Unsere Sponsoren