Artenvielfalt unter Schmetterlingen schrumpft

© Jennifer Murray

In den vergangenen Jahren sind die weltweiten Schmetterlingspopulationen stark gesunken. Ganze Arten sterben aus. 

Die moderne Agrarwirtschaft macht mit dem Gebrauch von Neonikotinoiden nicht nur Bienen das (Über-)Leben schwer, sondern gefährdet damit auch Vögel, nützliche Insekten, Kleintiere und alles, was sich in den von Chemikalien getränkten Feldern aufhält. „Das Problem mit den Neonicotinoiden sei, dass sie – anders als andere Pestizide, nicht nur auf den Blättern der Pflanzen bleiben. Stattdessen verteilen sie sich auch in Blüten, Wurzeln, Stamm und sogar in Nektar und Pollen.“, schreibt eine Gruppe von 29 unabhängigen Wissenschaftlern, die über 800 Studien zu diesem Thema untersucht und in den letzten Jahren fortlaufend veröffentlicht hat. 

Von 189 Tagfalterarten stehen 99 auf der Roten Liste 

Nun ist auch die Welt der Schmetterlinge in Gefahr. Auf Wiesen und Weiden, die an Feldern angrenzen auf denen intensive Landwirtschaft betrieben wird, sind nur ein Drittel der Individuen und die Hälfte der Schmetterlingsarten anzufinden, die man sonst in Naturschutzgebieten antreffen würde. „Wenn wir jetzt nicht bald das Ruder rumreißen, ist es irgendwann zu spät“, meint Schmitt, Direktor des Entomologischen Instituts im brandenburgischen Müncheberg. „Sofortiges Handeln ist angesagt (und) ein Blühstreifen reicht da nicht!“ Und die Situation ist wirklich ernst. Denn von 189 Tagfalterarten befinden sich 99 Arten auf der Roten Liste. Fünf Arten sind bereits verschwunden. Zwölf weitere sind akut vom Aussterben bedroht. Was die Welt bräuchte wäre eine gesündere Landwirtschaft, die auf den Gebrauch von Insektiziden verzichtet oder Alternativen findet, die nicht die Biodiversität unseres Planeten gefährdet. 

Aktuelles

Pablo Escobars „Cocaine Hippos“

##5 APR 2020##Als ein Sondereinsatzteam den Drogenbaron Pablo Escobar vor 27 Jahren niederschießt und seine 7000 Fußballfelder große Hacienda Nápoles…

Mehr Lesen

Eine Tragödie

##10 FEB 2020##Auf den Tag genau nur eine Woche nachdem einer der Herausgeber des Mondberge-Magazins die Hirwa-Berggorilla-Familie im…

Mehr Lesen

Totgesagte leben länger

##3 FEB 2020##Als die letzte Galapagos-Riesenschildkröte „Lonesome George“ (einsamer George“) im Juni 2012 verstorben war, galt die gesamte Art für…

Mehr Lesen

Unsere Sponsoren