Bedrohte Arten

Haie – Die Hüter der Ozeane

Ein einziger Kinofilm hat das Image einer ganzen Spezies derart ruiniert, dass deren Überleben am seidenen Faden hängt. Haie erzeugen bei Menschen weltweit Unbehagen, Angst und manchmal sogar Panik. Mehr als 470 Hai-Arten patrouillieren als Gesundheitspolizei durch unsere marinen Ökosysteme, und bei keiner steht der Mensch auf dem Speiseplan. Sollten Haie aussterben, hätte das dramatische Auswirkungen. Die Meeresbiologin Ocean Ramsey erforscht seit Jahren diese einzigartigen Knorpelfische. Begleiten Sie uns beim Tauchgang zu den am meisten missverstandenen Geschöpfen des Planeten.

© Michael Winter

© Monika Sax
Interview

Im Gespräch mit Sven Plöger

Allabendlich hilft er Millionen Zuschauern bei der Beantwortung der Frage: Was ziehe ich morgen an? Sven Plöger ist das Gesicht der Live-Sendung „Das Wetter vor acht“ in der ARD. Seit seiner ganz persönlichen Erfahrung mit Orkan „Lothar“ steht die Auseinandersetzung mit dem Thema „Klimawandel“ ganz oben auf seiner Agenda. Der Meteorologe sprach mit uns über Klimakonferenzen und warum sie uns nicht voranbringen. Mit seiner rheinischen Lebenseinstellung blickt er optimistisch in die Zukunft und begründet, warum Aufgeben für ihn keine Option ist.


Abenteuer

Abenteuer Seven Summits

Extrembergsteigerin Helga Hengge liebt das Abenteuer und hat die sieben höchsten Gipfel jedes Kontinents bezwungen. Ob in Gummistiefeln rücklings an Seilen hängend über einer 25 m tiefen Schlucht in Papua oder über den Zustand der Erde und unsere menschliche Schuld daran auf dem höchsten Berg der Welt sinnierend – der Münchnerin war kein Weg zu weit und kein Kontinent zu kalt, um ihren Traum von der Besteigung der Seven Summits zu verwirklichen. Nach 14 Jahren war sie am Ziel und die erste Deutsche, die das geschafft hat – einschließlich des Auf- und Abstiegs am Mount Everest.

© Ralf Dujmovits

© Adrian Rohnfelder
Reise

Faszination Gewitter – Eine Reise durch die Tornado Alley

Ein bisschen verrückt muss man schon sein, um mit Begeisterung auf die Jagd nach „schönem schlechtem Wetter“ zu gehen. Dennis Oswald und Adrian Rohnfelder berichten von ihrer Leidenschaft für Gewitter-Superzellen. Regelmäßig sind sie im amerikanischen Mittleren Westen unterwegs und jagen dort Stürmen und Tornados hinterher. Bestenfalls sind sie vor dem Ereignis an Ort und Stelle, bringen ihr Equipment in Position und warten auf die wirbelnden Naturschauspiele. Weit davon entfernt, sich selbst in Gefahr zu bringen oder die Gewalt der Natur zu unterschätzen, kommen sie mit spektakulären Bildern zurück.


Ausklapper

Art meets Artenschutz

Metamorphosen sind evolutionäre Anpassungen an neue Umweltbedingungen, Verwandlungen in verschiedenen Entwicklungsstadien, Gestaltenwechsel in mythologischen Zusammenhängen. Der deutsche Maler und Bildhauer Christian Nienhaus transformiert eigene emotionale Befindlichkeiten in ausdrucksstarke Bilder und plastische Objekte. Die Widerspieglung menschlicher Emotionen in tierische Charaktere mit der daraus resultierenden Verschmelzung machen die Werke überraschend und vielschichtig.

© Christian Nienhaus

© Olaf Rochlitz
Nationalpark Unteres Odertal

Land im Strom

Der Nationalpark Unteres Odertal ist Deutschlands einziger Flussauen-Nationalpark. Steigende und fallende Pegel
stände bestimmen den Rhythmus des Lebens an der Oder. Im Frühjahr und Herbst versammeln sich an den Flussufern und auf 
den schier endlos scheinenden Wasserflächen Hunderttausende
 Wasservögel. Die einen machen nur Rast und ziehen weiter, die anderen bleiben zum Brüten. Reiher und Kraniche, Singschwäne und Störche, See- und Fischadler. Diese besonderen Biotope sind aber auch Heimat verschiedener Insekten-, Reptilien- und Amphibienarten sowie zahlreicher Säugetiere.


Fotografie

Erinnerungen an die analoge Fotografie

Die „guten alten Zeiten“ der analogen Fotografie. Was gab es da nicht alles zu beachten – bei der Reisevorbereitung und natürlich beim Fotografieren selbst! Von wie vielen äußeren Faktoren war das Gelingen eines Bildes abhängig! Doch die modernen Digital-Fotografen einfach nur als „Knipser“ abzustempeln, wäre auch zu kurz gegriffen. Tauchen Sie mit Sepp Friedhuber ein in seine Erinnerungen; als Filme gekühlt werden mussten und nach der Anzahl der Reisetage abgezählt wurden; als man noch genau wissen musste, wie ISO- und Blendenwert zusammenspielen.

© Dennis Oswald

© Silas Koch / World Vision
Engagement

Eine Billion Bäume

Bäume sind Leben – an dieser Erkenntnis ist nichts zu rütteln. Doch nicht jedes Baumpflanz- oder Wiederaufforstungsprojekt ist auch wirklich ökologisch sinnvoll. Autorin Monika Sax betrachtet verschiedene Aktionen und deren Ziele. Welche Kriterien kennzeichnen „gute Wiederaufforstungsprojekte“, und warum sollte man nicht jedem Versprechen großer Unternehmen vertrauen? Letztendlich ist der Rodungsstopp die beste Alternative.


Bedrohte Arten

Koalas – Beuteltiere in Not

Sie gehören wie kaum ein anderes Tier (außer vielleicht Kängurus) zu unserer Vorstellung von Australien. Jeder nennt sie Bär, obwohl sie das nicht sind, nur weil sie uns so sehr an Plüschteddys erinnern. Koala-Einzelgänger leben in überraschenden Sozialhierarchien und sind eher eigenbrötlerisch. Die verheerenden Feuer zu Beginn des Jahres haben nicht nur unvorstellbar vielen Tieren das Leben gekostet, sondern auch Lebensräume auf lange Zeit vernichtet. Dank des Einsatzes von NGOs wie der AGA haben die niedlichen Beuteltiere eine Überlebenschance.

© Adobe Stock / Greg Brave

© Jörg Conrad
Menschen

Nachhaltiger Konsum – Was kann jeder Einzelne von uns leisten?

Da wir keine zwei Erden zur Verfügung haben, sollten wir schnellstmöglich unser Handeln überdenken. Eine Einstellungsänderung vieler Verbraucher hin zu mehr Nachhaltigkeit sei schon festzustellen, so Prof. Dr. Hendrik Müller. Doch welche Rolle spielen die Medien oder Zertifizierungssiegel bei der Information der Kunden? Wie steht es um die Verantwortung der Unternehmen? Und ist der Konsumverzicht tatsächlich die allein selig machende Alternative? Diesen Fragen geht der Dozent der Hochschule Fresenius nach.

Unsere Sponsoren