Mit Wildtierkameras auf der Jagd nach dem Tasmanischen Tiger

Seit 1936 gilt der als Tasmanischer Tiger bekannte Beutelwolf als ausgestorben. In der letzten Zeit gab es jedoch vermehrt Augenzeugen, die auf der australischen Halbinsel Kap York, im Norden von Queensland, von der Sichtung Tasmanischer Tiger berichten. Forscher der James Cook University Queensland halten diese Augenzeugenberichte für so fundiert, dass sie nun im Rahmen einer Studie 50 Wildtierkameras in der Region aufstellen werden, um so einen Beweis für lebende Exemplare zu erbringen. Um den Erfolg der Studie nicht zu gefährden, gaben die Forscher jedoch bislang keine weiteren Informationen wie beispielsweise die Standorte der Kameras bekannt.


Aktuelles

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2019

##11 DEZ 2018## Am Freitag, den 07. Dezember, wurde in Düsseldorf vor 1.200 Gästen der Deutsche Nachhaltigkeitspreis verliehen. In Zusammenarbeit mit…

Mehr Lesen

Sollte man den Handel mit Nashornhorn legalisieren?

##02. DEZ 2018##Alle Jubel Jahre werden Stimmen laut, die behaupten, dass eine Entkriminalisierung und Legalisierung des Handels mit Nashornhorn die…

Mehr Lesen

Die Gärten der Königin: Kubas Korallenriffe

##23 NOV 2018## Die Korallenriffe etwa 100 Kilometer südöstlich von Kuba tragen nicht umsonst den Namen Jardines de la Reina. Der Nationalpark, zu…

Mehr Lesen

Unsere Sponsoren