Mit Wildtierkameras auf der Jagd nach dem Tasmanischen Tiger

Seit 1936 gilt der als Tasmanischer Tiger bekannte Beutelwolf als ausgestorben. In der letzten Zeit gab es jedoch vermehrt Augenzeugen, die auf der australischen Halbinsel Kap York, im Norden von Queensland, von der Sichtung Tasmanischer Tiger berichten. Forscher der James Cook University Queensland halten diese Augenzeugenberichte für so fundiert, dass sie nun im Rahmen einer Studie 50 Wildtierkameras in der Region aufstellen werden, um so einen Beweis für lebende Exemplare zu erbringen. Um den Erfolg der Studie nicht zu gefährden, gaben die Forscher jedoch bislang keine weiteren Informationen wie beispielsweise die Standorte der Kameras bekannt.


Aktuelles

Mondberge lädt zum Fotowettbewerb ein!

##AD## Wer das Mondberge Magazin liest, der weiß um das in jeder Ausgabe wiederkehrende Thema „Ein Foto und seine Geschichte“. Für die im April…

Mehr Lesen

Naturkosmetik – Plastikflut im Badezimmer

##18 FEB 2019## Das Augsburger Naturkosmetik-Startup startet eine Crowdfunding-Kampagne für ein natürliches Duschgel in einer nachhaltigen Verpackung…

Mehr Lesen

Sozialverhalten: Delfine trauern um ihre Liebsten

##07 FEB 2019## Trauer ist in Delfingesellschaften bereits mehrfach dokumentiert worden, auch wenn es kein Leichtes ist das Trauerverhalten der…

Mehr Lesen

Unsere Sponsoren