Hier ein paar Fotos von der TV-Drehreise – der erste Sendetermin ist Sonntag, 1. November 2020, 16.30 Uhr, im SR-Fernsehen

Mondberge am 1. November im Fernsehen

Schon vor einigen Jahren hatte ich die Idee – immer wenn sich eine Gelegenheit bot, habe ich Uganda und die Berggorillas bei Dr. Matthias Reinschmidt, Zoodirektor in Karlsruhe und enger Freund von Frank Elstner, in Erinnerung gebracht. Seit Jahren reisen die beiden gemeinsam mit TV-Drehteams immer wieder um die Welt um bedrohte Tierarten zu besuchen und mit der Doku-Reihe „Elstners Reisen“ im Fernsehen darüber zu informieren, zu unterhalten und aufzuklären.

Das passte zu Mondberge wie die Faust aufs Auge! Beide sind bekannte Artenschützer und wie ich auf unserer gemeinsamen 16tägigen Reise im Januar 2020 feststellen durfte: sympathische und engagierte Überzeugungstäter!

Im Herbst 2019 war es endlich so weit. Produktionsfirma und Sender waren überzeugt, dass nach Papageien, Orang Utans, Koalas, Elefanten, Haien, Bären, Nashörnern und Raubkatzen jetzt auch Schimpansen und Berggorillas in Uganda die Hauptdarsteller für eine neue Dokumentation in dieser Reihe sein sollten.

Dann ging alles ganz schnell, ich beteiligte mich intensiv an der Planung und Vorbereitung der Reise, vermittelte Kontakte, traf Frank Elstner das erste Mal, wurde zum Behind-the-Scenes-Fotografen und Nebendarsteller „befördert“ – und saß Mitte Januar aufgeregt im Flugzeug nach Entebbe.

 

Mit Frank Elstner durch Uganda

Diese – abwechslungs- und ereignisreiche – Reise im Detail zu beschreiben sprengt hier den Rahmen … UND: ich darf noch nichts verraten, bevor die Doku gesendet wird. Die Erstausstrahlung wird am 1. November 2020 um 16.30 Uhr im SR-Fernsehen sein, später auch in anderen dritten Programmen, bei 3Sat und natürlich jederzeit danach in der Mediathek abrufbar.

Es lohnt sich wirklich die Sendung anzusehen (nicht nur, weil ich darin eine Rolle spiele …). Die TV-Crew hatte irrsinnig viel Glück, die ganze Reise lang – mit dem Wetter und bei allen, immer unberechenbaren, Tierbegegnungen. Das ergab in Summe viele außerordentlich fantastische Bilder.

Ich weiß wovon ich rede, habe das in Uganda, zum Beispiel bei den Schimpansen, auch schon ganz anders erlebt. Wir haben Wissenschaftler getroffen – natürlich auch Martha Robbins in ihrer Forschungsstation – und viele emotionale Begegnungen, nicht nur mit den Berggorillas, sondern auch mit Schimpansen, Nashörnern, Elefanten, Giraffen – und in einer Schule unseres Projekts erleben dürfen.

Helfen Sie mit!

10 Euro

25 Euro

50 Euro

100 Euro

Anderer Betrag

Kontakt:

MONDBERGE Charity-Projekt
Andreas Klotz
Von-Wrangell-Str. 2
53359 Rheinbach
Tel.: 02226 911799
E-Mail: ak@mondberge.de

Weiterführende Links:

Impressum
Datenschutz

© 2020 TiPP 4 GmbH